Izmir

Der schönste Himmel und das beste Klima der Welt – Die türkische Ägäis

Izmir
Bild: Wikipedia

Die türkische Ägäis mit ihrem Zentrum Izmir ist eine der Wiegen unserer Kultur und Zivilisation. In Izmir wurden Homer und Herodot geboren, hier wirkten die antiken Philosophen und Mathematiker Pythagoras und Parmenides. Dass sich Geist und Kultur in dieser Gegend so prächtig entfalten konnten, hatte sicher mit den günstigen Winden zu tun, die schon früh die Handelsschiffe von der Region aus ins Mittelmeer und zurück bewegten, und damit auch den interkulturellen Austausch förderten, aber ebenso sicher mit dem außergewöhnlichen Klima, dass bereits der Geschichtsschreiber Herodot als das beste der Welt, unter dem schönsten Himmel, klassifizierte. 

Neben einem durchgängig angenehm temperierten Klima insbesondere im Herbst und Frühjahr, werden die Sommermonate von verlässlich warmen bis heißen Temperaturen bestimmt. Das ist für strandnahe sportliche Aktivitäten aller Art eine wichtige Voraussetzung. Speziell die Gegend um Çeşme und Alaçatı mit ausgezeichneten Stränden und windgünstig gelegenen Buchten bietet dabei für Windsurfer fantastische Möglichkeiten.

Die nahegelegene und mit dem Flieger in drei Stunden von Zentraleuropa aus erreichbare Hafenstadt Izmir, der Geburtsort Homers, ist die drittgrößte Stadt der Türkei. Sie liegt in einer wunderschönen Bucht, umgeben von terrassenartig aufsteigenden Hügeln. Vom Berg Pagos aus hat man eine phantastische Aussicht auf die Stadt und den Golf von Izmir.

Weiter südlich, rund 75 km von Izmir entfernt, am Fuß des Berges Pion, befinden sich die Ruinen der griechisch-römischen antiken Stadt Ephesus. Das Große Theater sowie die weltberühmte Celsus-Bibliothek sind inzwischen restauriert worden. Noch weiter im Südwesten liegt die Küstenstadt Bodrum, die schon Homer als das „Paradies des ewigen Blau“ bezeichnete. Ganz in der Nähe ist das Fischerdorf Datca, weiter südlich liegt Fethiye, ein malerischer Urlaubsort in einer geschützten Bucht mit vielen kleinen Inseln. Drei der in der Bibel erwähnten sieben Kirchen der Apokalypse befinden sich in der Region Izmir. Neben Izmir, in Ephesos und Pergamon, das zirka 100 km von Izmir entfernt im Nord-Osten der Region liegt.

Eine Attraktion, bei der man die Türkei neu entdecken kann, sind Blaue Reisen, die insbesondere in der türkischen Ägäis angeboten werden. Entlang der Küste kreuzt man dabei in gemieteten Holzyachten mit jeweils bis zu 16 Freunden, Kind und Kegel von Bucht zu Bucht und wirft nur dort Anker, wo der beste Fisch gegrillt wird oder das Wasser die gewünschte türkis-blaue Farbtönung aufweist. Und das sind nicht gerade wenige Stellen.

Ob man sich auf der Suche nach der besten Badebucht oder auf den Spuren der antiken Philosophen befindet - die Region Izmir, wie die gesamte türkische Ägäis ist auch ein Eldorado für den Gourmet. Das hat sie auch dem köstlichen Öl der Olive zu verdanken, das von hier einst seinen Siegeszug in die Welt angetreten hat.

Sie sind hier  | Willkommen » Reiseziele der Türkei » Izmir »