Lykien

Schöner läuft keiner – Der Lykische Weg im Süden der Türkei ist nicht der längste, aber einer der vielfältigsten Weitwanderwege weltweit

Lykien
Bild: Wikipedia

Bizarre Felsskulpturen des Taurusgebirges, die teilweise bis ans Wasser reichen, milder Wind über aquamarinblauem Wasser in aparten Meeresbuchten, dann wieder dunkle Zedernwälder, Olivenhaine, magische Stille über historischen Trümmern antiker Städte – der lykische Weg ist einer der vielfältigsten und abwechslungsreichsten Weitwanderwege, die man auf dieser Welt erlaufen kann.

Eröffnet kurz vor der Jahrtausendwende im Jahre 1999, folgt diese erste Fernwanderroute der Türkei von Fethiye bis Antalya über gut 500 Kilometer überwiegend an der Mittelmeerküste entlang uralten Verbindungswegen zwischen den Städten, Dörfern und Gehöften. Ihren Namen hat die Route vom antiken Lykien. Die Lykier waren ein Volk mit eigener Hochkultur, eigener Schrift und Sprache, die aber im 3. Jahrhundert v.u.Z. ausgestorben ist. Ihre bemerkenswerten Grabstätten, überwiegend prächtige Sarkophage oder Felsgräber findet man zahlreich noch heute am lykischen Weg. Einst zogen über die Fußwege und Pfade Maulesel- und Kamelkarawanen, denn die Lykier hatten einen Städteverbund gegründet, der aufgrund seiner strategischen Position eine blühende Handelsgemeinschaft bildete, die durch den lykischen Weg verbunden war.

Heute kann man die Route zu Fuß in 25 Tagen zurücklegen, was am besten im Frühling zwischen Februar und Mai oder im Herbst zwischen September und November geschieht, wenn die Hitze nicht mehr so stark ist. Die Route ist von der türkisch-englischen Hobbyhistorikerin Kate Clow erforscht, entworfen und beschildert worden und bietet ausreichend Übernachtungsmöglichkeiten in  Dorfhäusern, Pensionen oder Hotels. Aber auch der unabhängige Wanderer kommt auf seine Kosten: Nahezu überall gibt es inoffizielle Campingplätze, auf denen das wild-romantische Campen ohne gesonderte Genehmigung erlaubt ist.

Trailrunner, diese moderne Spezies der Ultra Marathon-Läufer, können auf den anspruchsvollen Abschnitten des lykischen Weges, vom Gebirgspfad bis zu staubtrockenen Schotterwegen, ihre besondere Herausforderung erleben. Bereits zum zweiten Mal wurde daher dieses Jahr der Ultra Marathon auf dem Lykischen Weg veranstaltet, der rund 240 Kilometer von Fethiye bis zur antiken Stadt Phaselis führt. Sechs Tage lang – an steil abfallenden Felsen, direkt am Meer entlang, durch faszinierende Natur und im Angesicht einer jahrtausendealten Kultur – was kann dem antiken Ursprungserlebnis des Marathon näherkommen als ein solcher Lauf?

Sie sind hier  | Willkommen » Reiseziele der Türkei » Lykien »